logo2
Für Studierende kostenlos !
Neuer Termin: 20. - 22.01.2022 !

Bericht im überregionalen Magazin "ZMK"

Link zum Kongressbericht Braunlage 2020


Das deutschlandweit erscheinende Dentalmagazin "ZMK" (Zahnheilkunde - Management - Kulktur) hat auf seiner Website einen Bericht über "Braunlage 2020" veröffentlicht.

Darüber freuen wir uns ganz besonders vor dem Hintergrund, dass der Vorstand der ZKN es leider abgelehnt hat, im Mitteilungsblatt unserer niedersächsischen Kolleginnen und Kollegen über unser Treffen mit über 200 Kammermitgliedern bzw. deren Teams zu berichten.

https://www.zmk-aktuell.de/events/event-berichte/story/67-jahre-winterfortbildung-im-harz__8599.html

Auch die lokale Presse zeigt sich am 67. zahnärtzlichen Harzer Winterkongress 2020 sehr interessiert

 

Die Goslarsche Zeitung hält auch unser nun schon 67. Fortbildungstreffen im Harz, das vom 16. bis 19.Januar 2020 wieder in Braunlage stattfindet, für berichtenswert.

 

Dies unterstreicht die Bedeutung unserer Veranstaltung - nicht nur für die Harzfortbildungs-Urgesteine unter uns, sondern auch für unsere Gastgeber in Hotels, Gastronomie, Handel und Dienstleistung im Ort Braunlage.

 

Die außergewöhnlich freundliche und interessierte Art, in der wir erneut mit Fragen zum Kongress 2020 kontaktiert wurden, erfreut uns ebenso wie die Ankündigung, dass noch weitere Berichte folgen werden.

 

Leider dürfen wir die Artikel aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht lesbar einstellen.


Sie haben jedoch die Möglichkeit, die einzelnen Bilder anzuklicken und werden dann auf die entsprechende Seite bei der Goslarschen Zeitung weitergeleitet. Dort können Sie die Berichte gegen eine geringe Gebühr lesen - bei auftretenden Problemen wenden Sie sich bitte direkt an die Zeitung.

 

 

Pressereaktionen zum 66. Harzer Winterkongress 2019

 

Wir freuen uns sehr darüber, dass die lokale Presse so deutlich Notiz von unserem 66. Fortbildungstreffen im Harz genommen hat, dass sie gleich eine ganze Serie von Berichten veröffentlicht hat.

 

Alle zuständigen Journalisten, die mit uns in Kontakt traten, versicherten uns unabhängig voneinander jeweils mehrfach, dass der Schock und die Enttäuschung in Braunlage über den angekündigten Fortgang der Zahnärzte ebenso groß waren wie die Erleichterung und die Freude darüber, dass wir überraschend doch geblieben sind.

Das Thema habe in Braunlage einen von "außen" offenbar komplett unterschätzten Stellenwert, so dass die wiederholte Berichterstattung in etwas ausführlicherer Form absolut geboten sei.

 

Leider dürfen wir die Artikel aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht lesbar einstellen.


Sie haben jedoch die Möglichkeit, die einzelnen Bilder anzuklicken und werden dann auf die entsprechende Seite bei der Goslarschen Zeitung weitergeleitet. Dort können Sie die Berichte gegen eine geringe Gebühr lesen - bei auftretenden Problemen wenden Sie sich bitte direkt an die Zeitung.